kopfteil inhalt Schatten
Schatten oben

Tag 8 - Samstag, 08. April

Samstag Morgen mussten uns diejenigen, die sich für den Jugendcupfinal qualifiziert haben verlassen. Alle anderen Gruppen trafen sich vor dem Frühstück um 7:00 Uhr im Hallenbad. Nach einigen Technikübungen und nicht mehr all zu strengem Training, konnten diejenigen, die noch wollten eine Runde Wasserball spielen. Es war eine lustige Abwechslung. Gleich danach gab es ein kurzes Frühstück. Schnell mussten wir unsere Sachen bereitstellen und das Gepäck in den Car laden. Auch die Betten in den Zimmern mussten noch zurück gestellt werden und los ging die Heimfahrt. Nun freuen wir uns alle wieder auf zu Hause.

 

zurück

Tag 7 - Freitag, 07. April

Heute dauerten die Trainings aller Gruppen 2-3 Stunden, also hatten wir uns das Frühstück nachher richtig verdient. Nach einer kurzen Pause folgte dann am Nachmittag der Schlusswettkampf. Alle lieferten gute Zeiten, manche sogar neue persönliche Bestzeiten. Am Ende konnten wir für die Gruppen nochmals mit Stafetten Punkte sammeln. Zum Abendessen gab es Nudeln mit Schinken gemischt. Nachdem alle fertig gegessen hatten, fand der Schlussabend statt, bei dem alle Gruppen ein Theater vorführen mussten. Zwischendurch konnten wir Snacks essen und die Siegerehrungen, wurden auch gerade durchgeführt. Ein gelungener Lagerabschluss!

 

Vielen Dank an Roger für das organisieren der vielen tollen Preise!

 

Rangliste Lagerwettkampf

zurück

Tag 6 - Donnerstag, 06. April

Gruppe 4: Joël-Nathanaël, Lorenzo, Tobias, Janic, Enny, Alina

 

Alina: Beim Schwimm-Training ist uns leider die Trainerin Julia umknickst. Aber Tanja hat ihr sofort geholfen. Und ihr geht es jetzt gut.

Enny: Mir hat es auf dem Spielplatz gefallen. Es machte allen Kids und Rookies Spass.

Janic: Die kleinen Sharkies mussten heute einen 3km schwimmen (freiwillig; Anmerkung der Trainerin). Aber es machte trotzdem Spass.

Joël-Nathanaël: Wir hatten heute Nachmittag unseren freien Tag. Wir gingen in die Stadt und haben uns Kleider und Essen gekauft.

Lorenzo: Mir hat es heute im Training gefallen weil es locker war. Ausserdem war das Essen heute Abend sehr lecker.

Tobias: Wir wollten in der Stadt einen Bubeltea trinken doch leider war er geschlossen. Die 21 Cheesburger die wir bei Mc Donald's bestellt hatten, waren etwas viel.

 

zurück

Tag 5 - Mittwoch, 05. April

Gruppe 5: Alva, Lara, Kristine, Aristide, Elisa, Wicky

 

Früh am Morgen wurden wir geweckt, anschliessend gab es Frühstück. Währenddessen trainierte die Elitegruppe schon fleissig im Bad. Der ganze Rest ging vor dem Training in die Turnhalle. Wir wurden in 2 Gruppen aufgeteilt und spielten darum wer 2x Dessert nehmen darf. Danach ging es für alle ins Schwimmbad.

Nach dem Mittgaessen ging es für die Meisten wieder zurück ins Schwimmbad, doch die Sport- & die Nachwuchssharksgruppe durfte in die Stadt shoppen. Zum Abendessen versammelten sich wieder alle, um danach in der Turnhalle Spiele in den verschiedenen Gruppen zu machen. Nach einem langen Tag fielen alle müde ins Bett. Ende.

 

zurück

Tag 4 - Dienstag, 04. April

Gruppe 4: Joël-Nathanael, Tobias, Lorenzo, Alina, Enny, Janic

 

Janic: Die Kids, Rookies und die kleinen Sharkies gingen heute Nachmittag shoppen.

Alina und Enny: Die Kids haben heute die Schultern verspannt, weil sie zu viel Beinschlag mit dem Brett machen mussten.

Lorenzo: Die 3h Training waren für die Nachwuchs Sharks etwas sehr lange.

Joël: Traurig das St.Gallen gegen (das grossartige, supergeniale, extratklassige, fantastische, einzigartige) Basel mit 0:3 verloren hat.

Tobias: Das Training war sehr streng und die kurzen Pausen zwischen den Trainingseinheiten waren einwenig zu kurz.

 

zurück

Tag 3 - Montag, 03. April

Gruppe 3: Fabienne, Dariell, Nina, Xavier, Giulia, Hannah, Yannick

 

Nach einer frühen Trainingseinheit vor dem Frühstück war das Elite-Team bereits etwas müde. Nach dem alle verpflegt wurden gingen einige in die Turnhalle und dannach direkt ins Hallenbad. Nach einem strengen Delfin-Training waren alle hungrig. Daher kam das Mittagessen wie gerufen. In der kurzen Mittagspause wurde gebastelt und geschlafen.

3km für die Elite am Nachmittag und Training mit anschliessendem Spielplatz-Besuch für die Rookie's & Kids. Das Nachtessen bestand aus Pasta mit Poulet. Perfekte Schwimmer-Nahrung! Für die Kleinen gab es um 19:30 Uhr Kino mit dem Film "Kaufhauscop's" und die Grossen liessen den Abend gemütlich ausklingen.

 

zurück

Tag 2 - Sonntag, 02. April

Gruppe 2: Fabiana, Aino, Lynn, Sandro, Joshua, Cyrill-Benjamin

 

Um 07.00 Uhr wurden wir heute von den Leitern geweckt und assen gemütlich Frühstück. Wie immer können wir uns selbst bedienen. Zwischen halb 9 und 10 Uhr trafen sich die verschiedenen Gruppen im Hallenbad um zu schwimmen. Als erstes begannen wir mit den Staffeln, wo wir glücklicherweise einmal gewonnen haben und einmal zweiter. Die meisten Gruppen hatten relativ lockeres Training, ausser die Elitegruppe:( Somit haben wir uns ein leckeres Schnipo gegönnt.

Nach dem gestrigen Zwischenfall Noa-Anastasia, musste sie uns heute leider verlassen (Anmerkung der Redaktion: Noa hat sich gestern beim Delfinschwimmen die Schulter ausgerenkt).

Am Nachmittag wartete ein weiteres strenges Training auf uns. Wir sind alle ziemlich erschöpft. Währenddessen waren die Rookies auf dem Spielplatz nach einem 1-stündigem Training. Um halb sieben konnten wir endlich unser wohlverdientes Abendessen essen. Am Schluss des Tages haben wir noch in den Gruppen Pantomime gespielt.

 

Aino: Das 1. Training war schon streng, doch das 2. toppte es nochmals.

Lynn: Der 6km-Test war sehr streng!

Sandro: Heute mussten wir zum 1. Mal 1km am Stück schwimmen.

Joshua: Heute war ein sehr strenges Training. Ich bin sehr erschöpft.

Cyrill: Der Tag heute war cool, vorallem dass wir auf dem Spielplatz waren.

 

zurück

Tag 1 - Samstag, 01. April

Gruppe 1: Mia, Julia, Hanna, Ben und Lorenz

 

Abfahrt: 07.30 Uhr / Fahrtzeit: 4h / Ankunft: 11.30 Uhr

 

Nach dem Ausladen des Gepäcks begann der Zimmerappel mit dem nicht alle ganz zufrieden waren. Uns wurde erzählt dass wir an einem Wettbewerb mit machen würden und dieses Motto heisse: Sport verbindet!

Dementsprechend teilte man Geschwister in ein Zimmer ein. Nach dem ersten Training, dass sehr gut verlief und sich alle eingerichtet hatten, hat Anti die definitive Zimmereinteilung bekannt gegeben. Die Laune der Kinder war deutlich besser.

Der nächste Aprilscherz folgte gleich. Diesmal täuschte Anti einen Laktat-Test vor. Dariell und Hanna fanden dies gar nicht toll.* Nach dem Training und dem feinen Abendessen, gingen dann auch alle gleich ins Bett.

 

*Um ca. 20.30 Uhr traf das nun volljährige Geburtstagskind Fabienne ein. Sie wurde mit herzlichem Gesang und Kuchen empfangen.

 

Ben: Mir hat gefallen, dass wir nicht so lange Training gehabt hatten.

Hanna: Mir gefielen die Aprilscherze!

Lorenz: Der Tag verlief sehr ruhig und schnell.

Julia: Mir hat das Training sehr Spass gemacht.

Mia: Die Trainingsintensität hielt sich in Grenzen;)

 

zurück

Schatten unten
Schatten oben
AKTUELLES
ROS RM - 2x Gold durch Fabiana
10 Medaillen für die SCR-Sharks an Regionalen Meisterschaft... mehr
Schwimmer/in des Monats - Juni 2017
Elisa Balsamo (Jg. 08) mehr
Hohentwiel-Festival - SCR-Nachwuchs überzeugt
13 junge Sharks stellten sich der starken internationalen Ko... mehr
NSM Tenero - 9 Diplome für die Sharks
Bestleistungen als Zielvorgabe Das Ziel für die 8 qualifiz... mehr
Open Water SM - 2x Gold!
Mit zwei Gold- und je einer Silber- und Bronzemedaille krön... mehr
Schatten unten
Schatten oben
TERMINE
18. November 2017
Trainingsweekend, Chur / Davos
24. November 2017
Kurzbahn Schweizermeisterschaft, Uster
02. Dezember 2017
VM Final, Chur
Schatten unten
Schatten unten
Logo Thurgauer Kantonalbank
Logo Snitär Bötschi
Logo Malerei Bär
Schwimmclub Romanshorn Postfach 79 · 8590 Romanshorn info@dont-want-spamscromanshorn.ch
Schatten unten